Vereinigtes Königreich der Nordmark (http://nordmark.mikronation.de/forum/index.php)
- DISTRIKTER | Regionen (http://nordmark.mikronation.de/forum/board.php?boardid=14)
-- KONGELAND FYLEYJAR | Krondomäne Filamen (http://nordmark.mikronation.de/forum/board.php?boardid=17)
--- Ferøy (http://nordmark.mikronation.de/forum/thread.php?threadid=216)


Geschrieben von Erfrid Vegarssonn am 10.11.2010 um 22:12:

  Ferøy

Am Landsitz der alterwürdigen - wenngleich auch wenig mächtigen - Jarle von Ferøy hat der Zahn der Zeit genagt. Da allerdings große Teile des Anwesens nicht genutzt worden, hatte man dies auch der Natur überlassen. Mittlerweile werden also nur noch der Turm und ein nebenstehendes Gebäude als Wohn- und Arbeitssitz der mittlerweile nicht mehr adeligen Bürgermeister und ihrer Familie genutzt.




Geschrieben von Kåre Erlendssonn am 16.01.2011 um 15:23:

 

Kåre erwartet seine Gäste zur Gründung seiner Partei. Doch niemand kommt…
Was soll geschehen? Gibt es wirklich niemanden, den die Sache interessiert? Es scheint so.
Kåre wartet also und wartet und wartet…



Geschrieben von Jette af Trølleborg am 20.01.2011 um 21:57:

 

...dann plötzlich kommt doch noch jemand. Es ist Jette.

Bist Du Kåre?



Geschrieben von Kåre Erlendssonn am 22.01.2011 um 17:34:

 

Es ist schon spät geworden, als Kåre von einer Frau angesprochen wird. Sie ist deutlich älter, als er, aber das ist eigentlich egal. Die Sache zählt!

Jawohl! Haben sie Interesse daran, mehr Freiheit in der Nordmark aufzubauen?



Geschrieben von Jette af Trølleborg am 23.01.2011 um 12:59:

 

Betrachtet den Jüngling. Sie ist zwar ein wenig älter, aber es ist im Rahmen.

Eigentlich habe ich eher Interesse an Dir. Vielleicht haben Sie Lust mit mir nach Trølleborg zu kommen? Ich bin die dortige Jarlsfrau und ich denke die Dinge, welche Sie planen bespricht man besser hinter dicken Mauern als hier in der Öffentlichkeit. Wir beide wären... ganz allein...



Geschrieben von Kåre Erlendssonn am 23.01.2011 um 15:21:

 

Ach, du hast wohl auch Amt und Würde nicht abgegeben, als man sich bürgerlich geben wollte…
Wissen Sie, ich finde es schrecklich, dass man in meinem Namen mir dereinst die Adelswürde nahm!

Aber warum sollen wir unsere Pläne vor der Öffentlichkeit geheim halten? Wir haben nichts zu verbergen und wolle nur unserem Drang nach Freiheit nicht nachgeben! Es gebt um die Sache Aller, die kann man nicht hinter dicken Mauern besprechen.

Und außerdem, was meinst Du mit "Interesse an mir"?



Geschrieben von Jette af Trølleborg am 23.01.2011 um 15:47:

 

Sie tritt näher an ihn heran, nimmt sanft seine Hand und haucht im ins Ohr:

Ich finde solch jugendliches Feuer... sehr anregend.



Geschrieben von Kåre Erlendssonn am 23.01.2011 um 15:53:

 

Feuer verwirrt Wo?
Und was hat das mit mir zu tun? Und mit der Freiheit?!

Und warum soll man das so geheim behandeln?



Geschrieben von Jette af Trølleborg am 23.01.2011 um 16:28:

 

Sie fasst ihm in den Schritt.

Ist das denn so schwer zu verstehen?

Da sie langsam etwas genervt ist erhöht sie den Druck bis er schmerzhaft wird und lässt dann ab.

Aprospros Freiheit. Ich habe mich in der Freiheitspartei bis an die Spitze gebracht. Wie wäre es wenn wir gemäß Ihren Vorstellungen die Ziele der Partei neu definierten? Dabei ein Glas guten Wein, ein Kaminfeuer, nur Sie und ich?



Geschrieben von Balthasar Dahlberg am 23.01.2011 um 16:32:

 

*so* Ich will nicht prüde erscheinen, aber ist das notwendig? *so*



Geschrieben von Viktoria Augusta V. am 23.01.2011 um 16:41:

 

[so]Lass sie, wir sind nicht Albernia, wir müssen nicht prüde sein.großes Grinsen [/so]



Geschrieben von Jette af Trølleborg am 23.01.2011 um 16:41:

 

*so* Sei versichert dass weitergehendes nur angedeutet würde, falls Dich das beruhigt. BTW: Die Leichen welche den Weg anderer MN's in unzähligen Kriegen pflastern finde ich manchmal bedenklicher als die Gewalt, die hier gerade angewendet wird... *so*



Geschrieben von Balthasar Dahlberg am 23.01.2011 um 16:46:

 

*so* Was soll der Vergleich mit Albernia? Wie gesagt, ich bin nicht prüde (deswegen muss mich schon mal niemand beruhigen) und ich komme ebenfalls nicht aus Albernia. Und von müssen war auch keine Rede. Allerdings weiß ich, wann Niveau anfängt zu leiden. *so*



Geschrieben von Jette af Trølleborg am 23.01.2011 um 16:52:

 

*so* Ich versuche lediglich ein wenig Schwung in Kares kleine Revolution zu bringen. Jette ist ein Vamp, so wird sie sich auch verhalten. Was sie dort gerade macht wird so, teilweise noch viel ausgeschmückter, in zig Romanen namhafter Autoren auch getan. Wenn ein Stieg Larsen, Håkan Nesser o.a. unter Deinem Niveau sind, weiß ich auch nicht weiter... *so*



Geschrieben von Balthasar Dahlberg am 23.01.2011 um 16:54:

 

*so* Mal abgesehen davon, dass ich Stieg Larsson tatsächlich für einen richtig schlechten Schriftsteller halte (bzw. gehalten habe), soll man Frauen nicht aufhalten. Oder so. Deine Simulation... *so*



Geschrieben von Viktoria Augusta V. am 23.01.2011 um 16:54:

 

[so]Arr..ich sollte aufhören, Insider zu bringen, die sowieso kaum einer versteht.großes Grinsen
Jedenfalls bin ich nicht die Niveaupolizei und sie sollen simulieren, was sie wollen.Augenzwinkern [/so]



Geschrieben von Kåre Erlendssonn am 23.01.2011 um 16:56:

 

Schreckt zurück, als sie ihm in den Schritt fasst

Lass das! Was soll das?

Und zu der Frage der Partei: In der Freiheitspartei wurde schon viel geplant, zu viel…
Ich will etwas eigenes, etwas neues. Die Freiheitspartei wird man immer verbinden mit dem, was sie einmal war. Und das ist keinesfalls das, was ich will!



Geschrieben von Erfrid Vegarssonn am 23.01.2011 um 17:03:

 

*so*So, damit das Niveau nicht noch allzu viel weiter sinkt…*so*
Erfrid beobachtet, dass sein Neffe sich äußerst intensiv mit einer Frau unterhält. Wozu nur? Diesem Jungen muss man seine schrecklichen politischen Ideen austreiben!

Erfrid schreitet hinzu[/i]

Guten Tag!

Erblickt die Frau von Trølleborg

Gnäd'ge Frau, was wünschen Sie?



Geschrieben von Jette af Trølleborg am 23.01.2011 um 17:20:

 

Auch wenn Sie es nicht gewohnt ist zurückgewiesen zu werden, hat Jette begriffen, dass Ihr Charme keinen allzu großen Einfluß auf den Jungen hat. Beleidigt gibt Sie ihr Vorhaben auf. Der Kerl ist noch zu klein oder hat andere Neigungen, denkt Sie.

Nichts verehrter Staatsminister, ich wollte gerade gehen.

Jette verabschiedet sich und besteigt das Schiff nach Trølleborg.

*so* Da Kare eh sehr abweisend scheint, war es die Diskussion wohl nicht wert. Jette aber wird ein Vamp bleiben. So etwas soll es ja geben, auch wenn es niveaulos erscheint. *so*



Geschrieben von Erfrid Vegarssonn am 04.04.2011 um 23:23:

 

Nachdem er sein Amt verlassen hat, genießt Erfrid die freie Zeit auf Ferøy, schlichtet Streit zwischen den Bauern, kurzum, macht, was er immer getan hatte, was seine Väter immer getan hatten und was auch Kåre eines Tages tun wird. - Hoffentlich. Auch wenn der Junge eine Frau benötigt…


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH